Erst eins!

Mir kommt es so vor, als hätte ich doch gerade eben noch 
die ersten Frühlingsboten für den Garten ergattert, 
mich im Gartenbett liegend über den blauen Sommerhimmel gefreut 
und das goldene Blätterspiel im Herbstlicht beobachtet ... 
und jetzt soll schon in 25 Tagen Weihnachten sein?


"Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür."

Wie ihr ja schon wisst, haben wir wieder mal einen Adventkranz,
der eigentlich kein Kranz ist.
Aber lasst euch gesagt sein, es funktioniert trotzdem:
Wenn alle vier Kerzen brennen, dann ist Weihnachten. ;o)


 Jetzt ist ja auch wieder die Zeit von Glühwein, Glühmost, Punsch und Konsorten.
Wenn es mal ein bisschen edler und vor allem "kalt" sein darf,
probiert doch mal folgendes Rezept aus.

Glühweinessenz
1/4l Rotwein
200g brauner Zucker
1 Zimtstange
2-3 Stück Sternanis
10 Stück Gewürznelken
10 getrocknete Apfelscheiben
(alternativ etwas Apfelsaft)

Für den Gewürzsud alle Zutaten in einem Topf aufkochen
und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen.
Anschließend durch ein Sieb abseihen und auskühlen lassen.
Danach ein wenig Glühweinessenz in ein Sektglas geben
und mit gut gekühltem Sekt aufgießen.
Fertig ist der leckere Weihnachtsaperitiv!

Adventliche Grüße ...


Kommentare:

  1. Schön, dein "nicht" Kranz! So einen haben wir auch!
    Das Tannenbaumgedicht ist toll!!
    Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. War grad bei dir zu Bdsuch um euren "Nichtkranz" zu bwundern. Schade, nicht zu sehen ... aber der Advent hst ja auch erst angefangen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Und los geht´s ... ;o)