Könnt ihr es riechen?


Bärlauch,
soweit das Auge reicht!

 

Ich liebe Bärlauch 
und auf unserem letzten Spaziergang im Wald, 
hat er sich wie ein grüner Teppich vor uns ausgebreitet. 
Trotz der Fülle, pflücke ich selbstverständlich einzeln Blatt für Blatt, 
immerhin will ich mein Leben ja noch länger genießen ;o) 
und nicht aus versehen was Anderes in meiner Küche verarbeiten.


Am liebsten mag ich Bärlauch 
ganz frisch auf einem knusprigen Bauernbrot mit gesalzener Butter. *mmhhh*
Aber auch in selbstgemachten Topfenaufstrichen, im Salat, als Spätzle, 
als Füllung in Teigtaschen, als Pesto, als Kartoffel-Bärlauchpüree, 
feingeschnitten in Crepes, im Risotto, als Suppe, ...

Schade, die Zeit ist bald schon wieder rum!
Ich werde auf jedenfall nochmal ein paar Blättchen pflücken gehen
und mir leckeres Bärlauchpesto auf Vorrat anlegen. ;o)


Möchtet ihr mir vielleicht erzählen was ihr aus frischem Bärlauch zaubert?
Oder trifft er so gar nicht eueren Geschmack?

Alles Liebe ...


1 Kommentar:

  1. Hallo Lebenslust,
    ich mache aus Bärlauch Bärlauchsalz, da hat man das ganze Jahr was von und der Bärlauch verliert auch den Geschmack nicht. Außerdem friere ich in kleinen Behältern Bärlauchbutter ein, das essen wir dann auch im Winter.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen

Und los geht´s ... ;o)