Das Fremdwort ...

 ... dieser Osterwoche heißt wohl  
Sonne.

Egal ob links oder rechts, oben oder unten. 
Ob ich aus dem Fenster im Süden 
oder der Haustüre im Norden hinaus geschaut habe.
Wie ich es auch drehte und wendete 
überall war regnerisches Schmuddelwetter.
Ist doch prima wenn man Urlaub hat oder? :o(

 
Was solls!?!?!? 
Jammern hilft eh nix und entspricht irgendwie auch so gar nicht meiner Natur. 
Deshalb habe ich “die Tage des Wassers” einfach für die Dinge genutzt, 
die man bei Sonnenschein eher nicht macht:

… im Regen spazieren gehen
… Germknödel essen
… die Winterschuhe putzen und ganz weit hinten im Schrank verstauen
… vor dem Fenster sitzen und von Sonne träumen
… den Keller auf Vordermann bringen
… die Dekoordner sortieren
… dem Regenfass beim überlaufen zuschauen
… viele andere Blogs besuchen
… einfach so auf dem Sofa herumlümmeln
… den Haufen Bügelwäsche abarbeiten
... Rechnungen ablegen
… einkaufen gehen und in der Tiefgarage parken
… Pläne für schönes Wetter schmieden
???

Wie habt ihr das andauernde Regenwetter genutzt?

Ach ja, 
kann mir vielleicht noch jemand verraten 
was das komische grelle Licht ist, 
dass sich jetzt gerade über die schneebedeckten Bergspitzen schiebt? ;o)

 
Alles Liebe ...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Und los geht´s ... ;o)