Kellerfund ...

Draußen schneits und schneits und schneits und ... 

Da hab ich mir dann einfach mal 
einen flauschigen Fleecepullover und dicke Wollsocken angezogen und
bin hinab in unseren Keller gestiegen. ;o)

Ganz hinten in einer Nische steht nämlich schon recht lange eine Schachtel
die darauf wartet aussortiert zu werden. 

Der gute Wille war da, 
aber die schönen Erinnerungen waren eindeutig stärker.
Deshalb hab ich mir dann ziemlich schnell das eine oder andere Fundstück mit ins Wohnzimmer genommen, eine Tasse heiße Schokolade gemacht und geschmökert.

Unter anderem habe ich das "Ich Heft" aus meiner Volksschulzeit gefunden.
Völlig unkorrigiert und unzensiert schrieb ich damals über mich, meine Familie, 
meine Vorfreude auf die Erstkommunion, die Schule, meine Freunde usw.

Ganz passend für hier, damit ihr mich besser kennenlernt,
finde ich ja meinen Beitrag zum Thema
"Ich und meine Heimat."
  Denn eigentlich würde ich jetzt, 
vielleicht mal abgesehen von der Rechtschreibung ;o) ,
praktisch nichts anders machen.

So schrieb ich damals:
 Ich wohne in Vorarlberg.
Ich bin in meiner Heimat froh und glüglich.
Ich habe viel Freunde in Vorarlberg.
Meine heimad had hat fiel Mentschen, und auch Tiere, und Welder.
Ich freue mich über die Berge und die Blumen.
Auf wiedersen in Vorarlberg.

Einfach herrlich, oder?
Am liebsten würde ich für diese einmaligen Erinnerungen
ja mein damaliges "Fräulein" knutschen. :o)
Vielleicht reicht aber auch folgender Eintrag als Dankeschön.

Nemlich meine frau Algeuer unterichted uns
Serser gut denn da lernt man wirklich etwaß geschaites.
Auf wiedersen.

 Solche Erinnerungsstücke sind doch etwas ganz Besonderes.
Wie sagt doch ein weiser Spruch?

"Die Jugend lebt von Träumen, 

das Alter von schönen Erinnerungen."

Habt ihr auch so kleine Fundstücke?
Erinnerungen an eure Kindheit oder schöne Erlebnisse?
Erzählt doch mal ...

Wie ich an den Besucherzahlen sehe, kommen ja immer wieder Leser vorbei.
Manchmal bekomme ich auch nette Mails oder kurze Kommentare. 
Das freut mich immer sehr und motiviert auf jedenfall zum Weitermachen.

So ein Blog lebt ja von seinen Lesern und ihrem Feedback,
also scheut nicht davor euch auch mal zu äußern. 

Ganz in diesem Sinne ...
"auf wiedersen" und bis bald!



Kommentare:

  1. Hallo Michaela..ich lebe auch noch von Träumen, obwohl ich das halbe Jahrhundert leicht überschritten habe,:-)))..aber egal dafür habe ich viele schöne Erinnerungen :-))) .Leider habe ich nicht das Glück wie du noch alte Hefte aus der Schulzeit zu haben..keine Ahnung wo die verschollen sind,aber damals hatten wir( meistens die Mädchen )Poesiealben und die habe ich noch alle. Es ist dann wirklich schön mal wieder darin zu lesen...Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bringst mich auf Gedanken ... Poesiealben hab ich doch auch noch irgendwo. :o)

      Löschen

Und los geht´s ... ;o)